Vorschau nächster Monat Langfristvorschau

       February 2017       
So 26.02. FRÜHSCHOPPEN: BIG BANDS: BIG BAND BERNE
www.bigbandberne.de
Vorverkauf: cotton-club.de

Die gute alte Swing–Ära wird lebendig, wenn die Big Band Berne unter Leitung von Jörg Jennrich legendäre Ohrwürmer aus den 30er und 40er Jahren präsentiert. Mit Original-Arrangements von Frank Sinatra, wie New York, New York oder My Way erleben Sie eine Reise in die Zeit der großen Bigbands. Das Repertoire umfasst Klassiker von Glenn Miller, Duke Ellington, Count Basie u.a. sowie moderne Interpretationen von Michael Bublé und Robbie Williams. Lassen Sie sich von unserem charismatischen Sänger Wolfgang Gronau verzaubern. Zusammen mit der Bigband Berne sorgt er für ein unvergleichliches Konzerterlebnis.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Mo 27.02. BLUE SILVER -Blues-
www.blue-silver.info
Vorverkauf: cotton-club.de

Blues Time. Wer jetzt allerdings Blues der angestaubten Machart erwartet, wird von der Hamburger Formation BLUE SILVER angenehm überrascht. Die Jungs schütteln den Staub vergangener Bluesdekaden spielerisch ab und präsentieren eine überzeugende Blues-Mischung aus verschiedenen Stilrichtungen des Genres. Oben drauf gibt's dann noch unbändige Spielfreude und jede Menge feiner Grooves - da macht sich keiner aus dem Staub.

Die Abstauber von BLUE SILVER sind: Frank Gärtner (Guitar, Vocals), Tom Jack (Bass),Achim Erz (Drums) und Johann O. Lange (Harmonica, Vocals). Wer's weiterhin staubig mag, bleibt besser zu Hause...
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Di 28.02. LES HOMMES DU SWING
soundcloud.com
www.facebook.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Les Hommes du Swing gründeten sich Ende 2015 in Hamburg und verfolgen seitdem in ihrer Musik den legendären Gipsy-Swing Django Reinhardts.

Die Brüder Roberto, Jeffrey und Marcel sind Teil der großen Musikerfamilie Weiss. Sie spielen seit ihrer Kindheit zusammen und manifestieren in der Gruppe die traditionelle Spielweise des Sinti-Jazz oder "Jazz Manouche". Kennzeichnend hierfür ist die charakteristische Rhythmik, Spielfreude, hohe Virtuosität, Dynamik und Improvisationslust. Die enge Verbindung der Brüder ist in ihrem hervorragenden Zusammenspiel hörbar.

Der Geiger Jordan Rodin, zugleich Bratschist der Hamburger Symphoniker, fügt mit seinem klassisch ausgebildetem Spiel der Band eine individuelle Note hinzu, wobei der Einfluss der Legende, Stéphane Grappelli, nicht zu überhören ist.

Bassist des Quartetts ist Axel Burkhardt, eine bekannte Größe der Jazzszene in und um Hamburg, der mit seinem rhythmisch-pulsierenden Spiel und jeder Menge Groove die stabile Basis bildet.

Allen gemein ist die Liebe zu Django Reinhardt und Stéphane Grappelli, die 1934 das "Quintette du Hot Club de France" gründeten und damit dem europäischen Jazz eine eigene Identität verliehen.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal