Vorschau nächster Monat Langfristvorschau

       June 2017       
Do 22.06. WOOD CRADLE BABIES –Dixieland-
www.wood-cradle-babies.de
Vorverkauf: cotton-club.de

Die WOOD CRADLE BABIES haben sich 1976 zusammengefunden und spielen seitdem in nahezu unveränderter Besetzung Dixieland-Jazz. Der Bandname hängt mit dem von Baumschulen umgebenen Übungsdomizil im Kreis Pinneberg, der "Wiege des Waldes", zusammen: Waldwiegen-Babies. Jedoch von "Babies" keine Spur! Alle Bandmitglieder hatten schon als 15- bis 20-jährige in verschiedenen Bands gejazzt, um dann nach langjähriger Pause ihr Hobby wiederaufzunehmen.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Fr 23.06. HOT SHOTS –Classic Jazz-
www.hot-shots-hamburg.de
Vorverkauf: cotton-club.de

Im Jahre 1971 schlossen sich 7 Hamburger Jazzmusiker zusammen, die – jeder für sich – schon damals über umfangreiche instrumentale Erfahrungen verfügten im Umgang mit der schwarzen Jazzmusik der ‚Roaring Twenties‘ aus den USA der 1920er Jahre. Sie nahmen sich vor diese Musik durch Spielfreude und gute instrumentale Technik zu neuem Leben zu erwecken. Seit über 45 Jahren wird das Erbe der großen Vorbilder wie Joe King Oliver, Louis Armstrong, Clarence Williams, Johnny Dodds, Bessie Smith und Jelly Roll Morton liebevoll und begeistert gepflegt. Eigenarrangements, ganz im Stil der Originalvorlagen, lassen viel freien Raum für kollektive Improvisation und ausgefeilte Soli.

Die vokale Interpretation klassischer Bluesnummern, insbesondere von Bessie Smith und Ma Rainey, wird bewusst gepflegt. Sie ergänzt authentisch die vorwiegend instrumentale Hot-Jazz-Musik der 20er Jahre und trägt zum abwechslungsreichen Repertoire der Band bei.

Auftritte in Funk und Fernsehen, auf kleinen Bühnen in Jazzclubs und auf großen Festivalveranstaltungen im In- und Ausland dokumentieren die Beliebtheit der Band. Auch die Veröffentlichungen von 7 LPs und 6 CDs trugen zum Erfolg bei. Zu den wichtigen Ereignissen in der Bandgeschichte zählen neben den monatlichen Auftritten im Hamburger Cotton Club und der regelmäßigen Teilnahme an den damaligen jährlichen Großveranstaltungen unter dem Titel ‚Jazz Marathon‘ im Hamburger Kongresszentrum vor allen Dingen auch die vielen Tourneen nach Spanien, Portugal, Dänemark, Schweden, Schottland, Holland, Türkei, Frankreich, in die Schweiz und auch nach Hong Kong, Macao und in die USA. So wurde die Band zum festen Bestandteil des Hamburger Musiklebens und der Europäischen Hot-Jazz-Szene.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Orginal
Sa 24.06. TOP PRIRORYTY -RORY GALLAGHER Tribute Band-
www.top-priroryty.de
www.facebook.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Rory Gallagher / "RORY" steht bei diesen Jungs wirklich ganz oben an!

Jede Cover- oder Tribut-Band versucht natürlich, ihrem musikalischen Idolen ähnlich zu sein. Bei TOP PRIRORYTY jedoch werdet Ihr erstaunt sein, wie weit das gehen kann. Wer Rory Gallagher mal live erleben durfte, war sicher fasziniert von seinem Gitarrenspiel! Er war einer der Musiker, die man als "einzigartig" bezeichnet! Beeindruckend war ebenfalls seine ungeschminkte und von der Liebe zum Blues geprägte Art, die ihn dazu brachte, auf der Bühne immer alles zu geben und nie langweilig zu sein.

Dirk Pingel - das "Herzstück" von TOP PRIRORYTY- muss wohl so eine Art Seelenverwandter von Rory sein. Sein Können auf der Gitarre (ob nun akustisch oder elektrisch) kommt dem Original schon sehr nahe. Bei Dirk fügt sich wirklich alles perfekt zusammen, denn auch seine Stimme sowie sein Äußeres, lässt die Ähnlichkeit zu Rory nicht vermissen. Wenn Dirk mit Band auf der Bühne steht, kommen Rory-Fans zu 100 Prozent auf ihre Kosten!!! Das liegt sicher daran, dass Dirk, Sven und Stephan, auch was Instrumente und Equipment angeht, Wert auf Authentizität legen. Aber das Beste ist, dass diese Jungs es schaffen, das Feeling entstehen zu lassen, das uns bei Rory Gallagher so begeistert hat!

Also – lasst Euch in den Bann, einer der besten Gallagher-Tribut-Bands, ziehen!

TOP PRIRORYTY sind:
Dirk Pingel | Gitarre, Lead Vocals
Sven Braune | Bass
Stephan Kuehn | Drums
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Orginal
Mo 26.06. GÜNTHER BRACKMANN, p. + CLEO STEINBERGER, voc.
Vorverkauf: cotton-club.de

Songs in the Mood of Blues - Günther Brackmann + Cleo Steinberger

Der Pianist Günther Brackmann kommt seit vielen Jahren in verschieden Formationen immer wieder gerne in den Cotton Club. Er sagt über Hamburgs bekanntesten Jazzkeller: "In diesem ‚Wohnzimmer des Jazz entsteht durch die Nähe des Publikums immer eine besondere Atmosphäre."

Cleo Steinberger, die junge Stimme aus Hamburg berührt mit ihrem tiefgehenden Gesang den internationalen Blues & Jazz Himmel. Durch zahlreiche Besuche in New Orleans hat sie ihren eigenen Stil gefunden, ihren eigenen Sound hatte sie immer schon. Im NDR gab die außergewöhnliche Hamburger Sängerin, die auch hin und wieder mit einem Geigensolo überrascht, in einem beeindruckenden Livekonzert ihr überzeugendes Debüt.

Das Publikum darf sich auf ein spannendes Konzert freuen, dass neben eigenen Kompositionen von gefühlvoll interpretierten Blues & Jazz Balladen getragen wird.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Di 27.06. RALF BÖCKER’S JAZZ PULS: T. Niemand, tp. + voc. - A. Burckhardt, b. - S. Dahm, dm. - J.H. Ehlers, p.
thomasniemand.de
Vorverkauf: cotton-club.de

Der Swing - das ist der Drumbeat, das ist unsere Kirche, unsere Kultur, das sind wir." (Betty Carter) Swing - die wunderbare amerikanische Musik der dreißiger Jahre - erlebt in unseren Tagen eine bemerkenswerte Renaissance. Dazu eröffnete der Hamburger Saxofonist Ralf Böcker eine Swing- Reihe im Cotton Club Hamburg: wunderbarer Combojazz mit illustren Gästen aus Hamburgs Swingszene!

Heute u.a. mit Thomas Niemand - Jazz "im Blut" und im Herzen

Der Vollblut- und mittlerweile auch Fulltime-Musiker und Sänger Thomas Niemand kam schon früh mit seinem Instrument, der Trompete, in Berührung: Mit 12 Jahren lernte er das Spielen in einem Kirchenchor in Lübeck. Als jugendlicher Stammgast im Jazzclub der Stadt verband sich das handwerkliche Können bald mit seiner wahren musikalischen Leidenschaft - dem traditionellen Jazz. Mit den "alten Hasen" der Szene sammelte er Erfahrungen und nahm im Alter von 17 mit der "Dr. Jazz Companie" seine erste Schallplatte auf. "Traditioneller Jazz ist eine Musik, die unendlich viele schöne Melodien kennt, jedem Musiker viel Freiraum lässt und dabei das Publikum mitnimmt." sagt Thomas Niemand.
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Orginal
Mi 28.06. HENDRIK SCHWOLOW BIG BAND
www.hendrikschwolow.de
Vorverkauf: cotton-club.de

Hendrik Schwolow's Grundrezept ist Big Band Jazz, mit einer Prise Stan Kenton und ’nem Schuss Count Basie. Das Ganze dann aber mit Maynard Fergusons Hochton-Trompete erhitzt und fertig ist – in etwa – die aktuelle CD vom "Hendrik Schwolow & Delicious Big Brass Cracker Band Orchestra". Fertig ist damit unter anderem auch eine Zeitreise in die 50er und 60er, als das nordwestdeutsche Dampfradio seine Sportsendungen noch mit Stücken wie "Trumpet Blues & Cantabile" einleitete. Dieses Stück ist mit auf der neuen CD, die Hendrik Schwolow und seine Mannen im Gepäck haben, wenn sie auf die Bühne gehen. Mit auf der CD ist auch der Dauerbrenner "Mack The Knife". Ansonsten sammeln sich dort Stücke aus der Feder des US-amerikanischen Jazzposaunisten Tom Garling, der die wiederum für den kanadischen Trompeter und Bandleader Maynard Ferguson geschrieben hat. . . Für mehr sollte man ein Jazz-Lexikon bemühen.

Hendrik Schwolow, 1961 in Bremen geboren, tummelt sich seit seinem Studium an der Hochschule für gestaltende Kunst und Musik in Bremen auf all den Hochzeiten, bei denen ein Hochton-Trompeter gefragt ist – vor allem mit Jazz, aber auch mit Pop oder Klassik. Unter anderem war Hendrik Schwolow Anfang der 80er Trompeter, Arrangeur und Leader beim Zirkus Roncalli.

Big-Band-Jazz, Rock und Funk erwartet das Publikum. Hendrik Schwolow & Delicious Big Brass Cracker Band Orchestra sind mit ihrem Programm "Tom Garling Compositions und mehr" zu Gast mit mitreißenden Bläsern, Beats und Bässen.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Do 29.06. DIE TÜDELBAND -Platt-Pop aus Hamburg-
www.dietuedelband.de
Vorverkauf: cotton-club.de

Die vier Nordlichter nennen ihre Musik schlicht Platt-Pop. Das Album GANZ GOOT erscheint im November 2016 bei PLATT'N'TELLER. Überschwänglich wie die Norddeutschen: Jo. Dat is ganz goot. Die Melodien sind eingängig, die kleinen Geschichten vielfältig. Es geht um Veränderung, Heimat, Stammtischgespräche und echte Freundschaft. Am Ende aber steht fest: Uns geht es doch ganz gut.

Mire Buthmann (Songwriting, Gesang, A-Gitarre, Piano, Akkordeon)
Malte Müller (Schlagzeug, Gesang)
Lars Knoblauch (E-Bass, Kontrabass, Gesang)
Micha Hetmann (E-Gitarre, A-Gitarre, Gesang)
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Orginal
Fr 30.06. ONE WAY OUT BLUES CONNECTION
Vorverkauf: cotton-club.de

Was ist die One Way Out Blues Connection?

Ein Musiker-Projekt in Hamburg, das seit 1996 alle zusammenbringen will, die den Blues live erleben wollen. Bei den Auftritten stoßen immer wieder Gastmusiker zur Kernbesetzung um Norbert Lasac ( Vocals, Piano ), Clemens Warlimont (Keyboards ), Olle Wolski ( Drums ), Carsten Neubauer ( Bass ) und Tom Thiele ( Bluesharp ). Seit 2007 gehört auch Gitarrist Vincent Moser zur festen Größe bei der Connection. Die One Way Out Blues-Connection geht von den Wurzeln des Blues aus. Alles dreht sich dabei um das Feeling und den Groove, das bitter-süße Lebensgefühl, das in dieser Musik steckt.

Was ist das Besondere an der One Way Out Blues Connection?

Zum einen die ausgefallenen Arrangements von Blues-Titeln, darunter viele "Klassiker", aber auch weniger bekannte Stücke des alten Blues. Das umfangreiche Repertoire umfasst Boogie-Woogie, vor allem aber Chicago-Blues, Rhythm'n Blues bis hin zu Rock..n Roll und Soul. Etwas ganz Besonderes ist aber vor allem die Kommunikation zwischen den Musikern untereinander und mit dem Publikum. Die Connection vereint auf der Bühne mehrere Generationen von Bluesern, denen die Begeisterung für diese wundervolle Musik gemeinsam ist. Diese Begeisterung überträgt sich auf das Publikum. Und viele staunen darüber, wie abwechslungsreich und lebendig ein Blues-Abend sein kann, der außerdem noch in die ( Tanz-) Beine geht..

Was bedeutet es die One Way Out Blues Connection live zu erleben?

Eine Band erleben, die ihre Musik zum Anfassen rüberbringt und mit dem Publikum gemeinsam ein intensives Erlebnis schafft – mit sehr viel Spaß...
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Orginal