Dieser Monat Langfristvorschau
Ab sofort: Alle Tickets auch bei Vorverkaufsstellen erhältlich. Mehr Informationen

Vorschau September 2017
Fr 01.09. ABBI HÜBNER’S LOW DOWN WIZARDS –Hot Jazz-
www.abbihuebner.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

1964 gegründet, werden die 'Low Down Wizards' heute als "Meister des schwarzen Jazz" bezeichnet, sind sie in Ihrer Heimatstadt Hamburg seit über fünfunddreißig Jahren unwidersprochen "The Hottest Band in Town".

Bandleader Abbi Hübner wird seit Jahren von der Presse als "die dominierende Persönlichkeit der Hamburger Jazzszene seit dreißig Jahren", als "ein Stück Hamburger Jazzgeschichte", "Hamburgs King of Jazz", "Hamburgs Doktor Jazz", "Vaterfigur des Hamburger Jazz", "Motor und Haupttriebkraft der Jazzstadt Hamburg" angesprochen, als "der Arzt mit der goldenen Trompete", und "Hamburger Jazzlegende".

Die Band spielt heute klassischen Hot Jazz eigener Prägung, hat in ihre Musik alles integriert, was ihr vom Swing her brauchbar erscheint und benutzt nach wie vor den Jazz der Schwarzen aus New Orleans als Ausgangsbasis ihrer musikalischen Unternehmungen. Blues, Hotness des Vortrages und der korrespondierende Wechselgesang der Stimmen, das klassische Kollektivspiel sind nach wie vor die Hauptmerkmale ihres Stils.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Orginal
Sa 02.09. LOUISIANA SYNCOPATORS –Hot Jazz Orchestra-
www.louisiana-syncopators.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Früher Swing der 20-er and 30-er Jahre aus HamburgNew Orleans-Musik zu machen war bei der Gründung der Louisiana Syncopators in Hamburg 1969- vor nunmehr 40 Jahren – Wunsch and Ziel der Band-Mitglieder. Von bescheidenen Anfängen baute sich die Band zeitweilig zu einem 14-Mann-Orchester auf, wobei die Kunst des Notenlesens und eigene Arrangements für eine Amateurband zu jener Zeit nicht selbstverständlich waren. Je mehr Musiker, desto mehr personelle Schwierigkeiten tauchten auf, so dass dann Ende der 70-er Jahre und im Laufe der 80-er Jahre ein Gesundschrumpfen zu der heutigen Formation (zehn Musiker) führte und den Stil hervorbrachte, der auch heute noch das Repertoire der Band formt: Früher Swing der 20-er and 30-er Jahre, aber auch frühere klassische Werke (Ragtime) and Zeitgenössisches.

Musikalischer Puritanismus wird deshalb auch rigoros verbannt, um das Repertoire offen zu halten für alles, was nicht nur der Kapelle, sondern auch dem Publikum gefällt. Der Erfolg unterstützt dieses Konzept eindrucksvoll. Die Band bewegt sich hauptsächlich im norddeutschen Raum, wobei das monatlich stattfindende Clubconcert im Cotton-Club in Hamburg eine wesentliche Rolle für die musikalische Darstellung der Band spielt.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Orginal
Mo 04.09. JENS WIMMERS BOOGIE TRIO
www.jenswimmers.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Wippende Füße und schnippende Finger - das Jens Wimmers Boogie Trio taucht mit Ihnen in die Atmosphäre eines Jazzclubs in Harlem ein. Rollende Rhythmen, federnder Swing und einfach nur gute Laune. Lassen Sie sich von purer Lebensfreude aus den legendären 20er und 30er Jahren in Chicago, Kansas City und New York anstecken. Piano, Kontrabass, Schlagzeug und drei Stimmen bringen die heißen Nummern der virtuosen Boogie Woogie Pianisten und die humorvollen Swingtitel der Oldtime-Jazz-Helden in bester Spiellaune wieder auf die Bühne.

Musik von Pete Johnson, Mead Lux Lewis, Benny Goodmann und Fats Waller. Angereichert wird die musikalische Präsentation mit unterhaltender Moderation und Anekdoten aus der Entstehungszeit des Jazz und dem Fortleben des Blues in den Roaring Twenties bis in die Swinging Forties. Das Trio um den Forchheimer Pianisten Jens Wimmers tritt im gesamten deutschsprachigen Raum auf Kulturbühnen und Jazzfestivals auf und durfte dabei bereits mit einigen Größen wie Charly Antolini, John Mayall, John Lee Hooker jr., Chris Jagger, Max Greger, Pete York konzertieren.

Im Zentrum des Trios steht das dynamische und leidenschaftliche Spiel des Forchheimer Pianisten Jens Wimmers, dessen linke Hand durch abwechslungsreiche Basslinien von Alexander Spengler unterstützt wird, während das feinfühlige Schlagzeugspiel von Ali Broumand das Trio auch rhythmisch antreibt und immer wieder zu Höchstleistungen animiert. Für Abwechslung im Programmablauf sorgen zudem noch einige Gesangstitel, die mit charmantem Witz von den drei Musikern gemeinsam präsentiert werden. Jens Wimmers Boogie Trio – das bedeutet Spielfreude, Spaß und gute Laune!
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Orginal
Di 05.09. MOON HAZE FERRY –Blues-
www.moonhazeferry.com
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Ohne Blues kein Rock. Die Wurzel allen Übels. Moon Haze Ferry war geboren und machte die Berufung zum Beruf. Ein Tag, ein Raum und ein paar gute Songs. Die neue Platte klingt wie aus einer anderen Zeit. Hier leben fünf Freunde den Moment. Emotion vor Perfektion. So wie früher. Doch von Staub keine Spur. Die Harmonie wird im wahrsten Sinne auf die Probe gestellt. Treibende Riffs, fesselnde Melodien und Soli für die Seele. Aus der Wurzel ist ein einmaliger Klang gewachsen.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Mi 06.09. BLUE ORLEANS JAZZBAND –N.O.Jazz-
www.neworleansjazz.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

BlueOrleans spielt New Orleans Jazz mit dem Schwerpunkt auf Kollektivimprovisation. Dieser Musikstil entwickelte sich nach 1900 in New Orleans und wurde bis in die 60er Jahre insbesondere von George Lewis und seiner Band gepflegt. Der Bassist Pops Foster aus New Orleans meint scherzhaft in seiner Biografie, dieser Stil habe sich entwickelt, da in New Orleans kein Veranstalter bereit war, für einen Musiker zu zahlen, der auf der Bühne Pause machte. Wie auch immer, die Kollektivimprovisation führte im Jazz lange ein Schattendasein und wurde erst im Free Jazz wiederentdeckt.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Do 07.09. VILOU + THE GIPSY GENTLEMEN
tide-lounge-music.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Mit ihrem Projekt VILOU & the Gipsy Gentlemen schaffen VILOU etwas Einzigartiges. Mit den genialen Gipsy Gentlemen kommt eine Combo zusammen, die ihresgleichen sucht. Bekannte Standards und Evergreens wechseln ab mit Vios eigenen Kompositionen in einem Sound, der an Hot-Club de France, Zaz und Vaya con Dios erinnert. Gespielt wird eine Mischung aus Jazz, Swing und Gipsy. Die Musiker wechseln sich mit formidablen Soli ab, während Lou mit meist deutschsprachigen Liedern mit oft untypischen Blicken auf das tagtägliche Leben, mit Witz, Pepp und Ironie das Publikum entführt.

Foto: Shirin Baouche
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Orginal
Fr 08.09. JAZZ LIPS –Hot Jazz-
www.jazzlips.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Seit der Gründung der Band im Jahre 1970 haben sich die Jazz Lips mit ihrem hohen musikalischen Anspruch, ihrer ansteckenden Vitalität und der Vielfalt ihres Repertoires in der Jazz-Szene einen Ruf erworben, der weit über die Grenzen Deutschlands hinausgeht. Nur wenigen Gruppen gelingt es so gut, sich auf ihr Publikum im Konzertsaal, auf der Open-Air-Bühne oder im Jazz-Club einzustellen und ihre Zuhörer zu begeistern.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Orginal
Sa 09.09. DR. JAZZ COMPANIE, Lübeck
www.drjazz.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Die Dr. Jazz Companie spielt überwiegend Dixieland mit eigenwilligen eigenen Arrangements. Zu der Stammbesetzung gehören als fester Bestandteil eingespielte "Ersatzkollegen" aus dem In- und Ausland.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Orginal
Mo 11.09. JO BOHNSACK –Piano-Blues+Boogie-Woogie-
www.jobohnsack.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Er hat inzwischen bei internationalen Festivals und Konzerten beste Kritiken für seine musikalischen Qualitäten erhalten. Mit seinem – für "Jung und Alt" – mitreißenden Entertainment, wie auch mit seinem jugendlichen Charme, erobert er sich das Publikum. Er absolvierte unzählige Fernsehauftritte im In- und Ausland. Das Internationale North Sea Jazz Festival Den Haag kürte ihn zum Piano-Giant. Seine Konzerttourneen führten ihn nach Mexiko und Indonesien. Bisheriger Höhepunkte: Eine Einladung zum Jazz & Heritage Festival in New- Orleans und seine Aufnahme in den Olymp der Steinway – Künstler. Jo Bohnsack lebt im "Boogie Zentrum" Hamburg, aber sein Geburtsort und Sommerdomizil ist und bleibt Sylt, wo er mit Auftritten in der Westerländer Musikmuschel und im Kampener "Dorfkrug" seine ersten Erfolge feiern konnte.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Di 12.09. JAILHOUSE JAZZMEN –Oldtime Jazz-
www.facebook.com
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Ein Stück Hamburger Jazzgeschichte: "Es gibt in Hamburg eine Jazzband, die in ihrer Geschichte mehr als alle anderen dafür gesorgt hat, dass Hamburg zu einem Mekka des Jazz wurde, dass so etwas wie eine Szene entstehen konnte: die Jailhouse Jazzmen – ein Stück Hamburger Jazz-Geschichte." (Zitat Karsten Flohr, Hamburger Abendblatt)

Seit 1956 gibt es sie, die neben der Old Merrytale Jazzband älteste Jazzformation Hamburgs. Im Laufe der Zeit spielten nicht weniger als 40 Musiker mit, von denen die meisten auch heute noch aktiv das Jazzgeschehen mitbestimmen, einige als Bandleader neuer Gruppierungen.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Mi 13.09. HARLEM JUMP –Hot Swing-
www.harlemjump.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Abseits der Routine der großen Bigbands entstand Anfang der 40er Jahre in den verräucherten Jazzkneipen Harlems der "JUMP". Swing, Blues und Boogie-Woogie verschmolzen dort zum wohl Heißesten, was der Jazz zu bieten hatte – und noch hat… Die Hamburger Band HARLEM JUMP, eine der traditionsreichsten Swing-Formationen im norddeutschen Raum, bringt diese Musik, die geprägt wurde von Künstlern wie Louis Jordan, T-Bone Walker, Cozy Cole, John Kirby, Duke Ellington oder Count Basie, bereits seit 1988 auf die Bühnen und Tanzböden.

Hervorgegangen aus den legendären "Blackbirds of Paradise" (die in den 70er und 80er Jahren über die Hamburger Stadtgrenzen hinaus weite Teile der alten Bundesrepublik – und gelegentlich auch der DDR – mit swingendem Bigband-Sound vom Allerfeinsten versorgten) hat sich HARLEM JUMP nicht zuletzt durch stetig nachrückende jüngere Musiker eine erfrischende Leichtigkeit bewahrt, die sich sofort auf das Publikum überträgt: Stillsitzen? – Ausgeschlossen!
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Do 14.09. RAGTIME UNITED –New Orleans Jazz-
ragtime-united.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Die Band wurde 1976 gegründet. Die Vorbilder für die musikalische Richtung waren zunächst die Bands von George Lewis und Bunk Johnson aus New Orleans sowie Ken Colyer, der mit seiner Band in den 1960er Jahren in Hamburg auftrat. Besonders angetan war und ist man bis heute von der farbigen Ragtimemusik, die anfangs des 20.JH eine reine Tanzmusik war und die Ballsäle in New Orleans, New York und Chicago zum Kochen brachte.

Das musikalische Spektrum wurde im Laufe der Jahre auch durch den Wechsel einzelner Musiker ständig erweitert und umfasst heute nahezu alle Elemente des Traditionellen Jazz. Ob Blues, Stomps oder Balladen , alles wird auf eigene Weise authentisch vorgetragen. Ob in Jazzclubs, Konzertsälen , bei Festivals , Privat-oder Gechäftsfeiern – die Band findet stets den richtigen Kontakt zum Publikum. Der berühmte Funke springt schnell über.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Fr 15.09. CANAL STREET JAZZ BAND –arch. Jazz-
www.canalstreet-jazzband.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Die Canal Street Jazz Band begeistert seit über 45 Jahren ihre Zuhörer mit ihrem besonderen Sound und ist damit eine der ältesten und traditionsreichsten Bands Hamburgs. Von Anfang an verfolgte diese Kapelle ein klares Konzept, durch den Bandgründer Michi Wulff geprägt, das sie allen Zeitläufen zum Trotz bis heute durchgehalten hat.

Hier gibt es kein Anbiedern an einen modischen Trend oder einen bestimmten Publikumsgeschmack, statt dessen das bewusste Eintreten für eine Musik, die zwischen 1910 und 1925 in New Orleans und Kansas City gespielt wurde von frühen schwarzen und weißen Marschkapellen und den ersten eigentlichen Jazzbands, deren Namen nur durch mehr oder weniger zufällige Plattenaufnahmen bekannt sind.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Orginal
Sa 16.09. BOURBON SKIFFLE COMPANY
www.bourbonskiffle.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Seit 1972 ist die Bourbon Skiffle Company (BSC) Garant für mitreißende Musik und gute Laune. Dabei haben die 5 Skiffler aus Hannover ein ganz einfaches Erfolgsrezept: sie haben selbst noch Spaß an ihrer Musik und zeigen das auch! Ihre musikalischen Anregungen beziehen sie aus Jazz, Blues, Country, Folk und Rock – auch gelegentlichen "Saitensprüngen" in die Popmusik sind sie nicht abgeneigt. Doch stets drückt die BSC solchen Adaptionen ihren eigenen Stempel auf, und so gelingt es immer wieder, das Publikum zu überraschen. Und ganz nebenbei hat sich die hierzulande wohl dienstälteste Skiffleformation einen Eintrag im Heyne Jazz-Lexikon erspielt.
Eintritt: AK: 12.00 EUR
Orginal
Mo 18.09. BILLBROOK BLUESBAND
www.billbrookbluesband.com
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Die im Jahr 2006 neu formierte Band aus dem Hamburger Stadtteil Billbrook gehörte schon in der ursprünglichen Besetzung zum festen Kern der Hamburger Bluesszene. Aus einer Coverband, die sich eng an den Originalaufnahmen des Delta- und Chicago Blues anlehnte, hat sich eine Band entwickelt, die diese traditionelle Musik im eigenen Stil präsentiert und interpretiert. "Rollin' and Jivin' Rhythm & Blues" - erdig, stampfend und rau.

Christoph Rommel: Gesang, Saxophone
Hendrik Klose: Schlagzeug
Walter Dehning: Fender-Bass
Jörn Mahnke: Gitarren
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Di 19.09. BIG BAND: HENDRIK SCHWOLOW BIG BAND
www.hendrikschwolow.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Hendrik Schwolow's Grundrezept ist Big Band Jazz, mit einer Prise Stan Kenton und ’nem Schuss Count Basie. Das Ganze dann aber mit Maynard Fergusons Hochton-Trompete erhitzt und fertig ist – in etwa – die aktuelle CD vom "Hendrik Schwolow & Delicious Big Brass Cracker Band Orchestra". Fertig ist damit unter anderem auch eine Zeitreise in die 50er und 60er, als das nordwestdeutsche Dampfradio seine Sportsendungen noch mit Stücken wie "Trumpet Blues & Cantabile" einleitete. Dieses Stück ist mit auf der neuen CD, die Hendrik Schwolow und seine Mannen im Gepäck haben, wenn sie auf die Bühne gehen. Mit auf der CD ist auch der Dauerbrenner "Mack The Knife". Ansonsten sammeln sich dort Stücke aus der Feder des US-amerikanischen Jazzposaunisten Tom Garling, der die wiederum für den kanadischen Trompeter und Bandleader Maynard Ferguson geschrieben hat. . . Für mehr sollte man ein Jazz-Lexikon bemühen.

Hendrik Schwolow, 1961 in Bremen geboren, tummelt sich seit seinem Studium an der Hochschule für gestaltende Kunst und Musik in Bremen auf all den Hochzeiten, bei denen ein Hochton-Trompeter gefragt ist – vor allem mit Jazz, aber auch mit Pop oder Klassik. Unter anderem war Hendrik Schwolow Anfang der 80er Trompeter, Arrangeur und Leader beim Zirkus Roncalli.

Big-Band-Jazz, Rock und Funk erwartet das Publikum. Hendrik Schwolow & Delicious Big Brass Cracker Band Orchestra sind mit ihrem Programm "Tom Garling Compositions und mehr" zu Gast mit mitreißenden Bläsern, Beats und Bässen.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Mi 20.09. BIG BAND: COTTON CLUB BIG BAND
ccbb.bplaced.net
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Unsere Auftritte werden immer wieder durch Gast-Solisten aus der Hamburger Jazz-Szene bereichert und somit zu besonderen Erlebnissen. Darunter finden sich (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) Musiker wie Lennart Axelsson, Benny Brown, Jan Carstensen, Herb Geller, Nils Gessinger, Oreste Kindilide, Helmar Marczinski, Boris Netsvetaev, Michael Rossberg, Sven Selle, Rolf Toschka, Gero Weiland und zahlreiche andere Musiker der lokalen Jazzszene.

Die Wurzeln der Cotton Club Big Band: Die Band ging 1993 aus der St. John’s Jazzband hervor, die eine der ältesten Hamburger Jazzbands war aufgrund ihrer Gründung Anfang der 50er Jahre als Schülerband am Hamburger Johanneum. Der Name Cotton Club Big Band steht für die Verbundenheit zum ältesten Hamburger Jazzclub, dem Cotton Club, der heute sein Domizil am Alten Steinweg hat. Bereits 1993 bei Gründung der Band bildete sich eine Stammbesetzung heraus und wer bereits in der St. John’s Jazzband dabei war ist halt schon immer dabei, siehe oben.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Do 21.09. EINE KLEINE JAZZMUSIK –Swing-
eine-kleine-jazzmusik.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Das Ensemble Eine Kleine Jazzmusik wurde 1980 von Volker Reckeweg, Hamburgs bekanntem Trompetensolisten und Arrangeur gegründet. "Leicht – luftig – duftig", so drückte es der ehemalige Posaunist der Band und langjähriges Mitlgied der NDR Bigband, Günter Fuhlisch einst aus, sollte die Musik sein. Unzählige Clubgastspiele sowie Radio- und Fernsehauftritte haben der Band über viele Jahre einen hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad verschafft.

Eine Kleine Jazzmusik tritt seit kurzem in einer stark verjüngten Formation auf und klingt noch immer locker und unangestrengt. Das abwechslungsreiche Programm legt einen Schwerpunkt auf Swing-Titel aus den 30er- und 40er-Jahren.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Fr 22.09. HOMEFIELD STOMPERS –Dixieland-
www.homefieldstompers.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Aus Heimfeld im Hamburger Süden mit dem "Sprung über die Elbe". Die Homefield Stompers gibt es seit 15 Jahren, allerdings inzwischen auch mit Neubesetzungen. Ihre Musik trifft die Ohren und das Herz vieler Jazzfreunde. Ihr umfangreiches Repertoire bietet einen Mix aus Dixieland, Swing, Barjazz, Blues, Balladen und Latin. Zuhörer merken, daß im Gedächtnis vergrabene Melodien hervorgeholt werden. Die Stompers sorgen für einen unterhaltsamen Frühschoppen!
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Orginal
Sa 23.09. REVIVAL JAZZBAND –Swingin’ Dixieland-
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Die monatlichen Auftritte im Cotton Club gehörten von Anfang an zum Pflichtprogramm, so dass man mit Stolz auf den 500. Auftritt zusteuert. Am 01. April 2011 feierte die Revival Jazzband in ihrem Domizil, nämlich Hamburgs Jazzclub Nr.1, dem Cotton Club, in dem sie 1971 auch ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte, ihr 40jähriges Bestehen.

Das Repertoire der Revival Jazzband umfasst alle Facetten des traditionellen Jazz. Ihre Titel entstammen dem New Orleans– und Chicago-Stil, der Dixieland-Tradition sowie dem Swing. Durch die jahrelange Zusammenarbeit der sieben Musiker ergibt sich ein sehr lebendiger, nicht in Routine erstarrter Sound. Allen Musikern ist deutlich anzumerken, dass sie mit sehr viel Freude und Engagement bei der Sache sind. Dass die Revival Jazzband fast jeder musikalischen Herausforderung gewachsen ist, zeigt sich auch darin, dass manchmal ganz spontan neue Stücke auf der Bühne vorgeführt werden.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Orginal
So 24.09. FRÜHSCHOPPEN: WOOD CRADLE BABIES –Dixieland-
www.wood-cradle-babies.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Die WOOD CRADLE BABIES haben sich 1976 zusammengefunden und spielen seitdem in nahezu unveränderter Besetzung Dixieland-Jazz. Der Bandname hängt mit dem von Baumschulen umgebenen Übungsdomizil im Kreis Pinneberg, der "Wiege des Waldes", zusammen: Waldwiegen-Babies. Jedoch von "Babies" keine Spur! Alle Bandmitglieder hatten schon als 15- bis 20-jährige in verschiedenen Bands gejazzt, um dann nach langjähriger Pause ihr Hobby wiederaufzunehmen.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Mo 25.09. ONE WAY OUT TRIO –Blues-
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Wenn Vincent Moser ( Gitarre ), Tom Thiele ( Bluesharmonica ) und Norbert Lasac ( Piano und Gesang ) sich durch die Welt des Blues jammen, werden sogar diejenigen infiziert, die mit dieser Musikform vorher nicht viel anfangen konnten.

Die Bandbreite der Stücke ist enorm, dazu kommen die überragenden solistischen Qualitäten des Trios und eine Präsenz, die den Bluesfunken sofort auf das Publikum überspringen lässt. Und mit Norbert Lasacs frecher Moderation wird zu bestem Blues auch noch gute Unterhaltung geboten.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Di 26.09. ALABAMA HOT SIX –Dixieland-
alabama-hot-six.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Die Band präsentiert neben alten Kompositionen von Fats Waller, W. C. Handy und King Oliver Stücke aus der Ära des Swing von Duke Ellington bis Count Basie. Durch ausgefeilte Arrangements entstand ein eigener, unverwechselbarer Sound, der die Band auszeichnet.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Mi 27.09. SUZIE AND THE SENIORS –Oldies-
www.suzieandtheseniors.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Die Original 60‘s Beatband aus Hamburg nimmt Sie mit auf eine musikalische Reise in die Zeit von 1962 bis 1969. "Twist & Shout" ist das Motto einer von Suzie gekonnt moderierten, energiegeladenen, tollen Show.

Suzie & The Seniors gingen 2005 mit Begeisterung an den Start. Die Mission: Den Beat zurückzubringen! Beat wie im legendären Star-Club!

Das Programm: Abwechslungsreich und absolut authentisch mit einem sehr hohen Wiedererkennungswert, denn alle Titel waren seinerzeit in den Hitparaden vertreten! Chartstürmer der Beatles, Rolling Stones, Hollies, Monkees, Beach Boys, Searchers, Troggs, Kinks, Animals u.v.a.m. erinnern an eine unvergessene Epoche!

Die Band ist übrigens eine Art "Familienunternehmen", denn Suzie ist die Tochter von Knut und dessen Bruder Ralf ist ihr Onkel! Nicht nur die Gebrüder Hartmann, schon seit über 40 Jahren mit der bekannten Rock’n’Roll Band Franny & The Fireballs unterwegs, sind glücklich über die zündende Idee der quirligen Sängerin den Beat zurückzubringen. Als alte Star-Club Gänger sind sie echte Zeitzeugen und haben zudem schon in den 60er Jahren in diversen Beatgruppen gespielt!

Die "Beatniks von der Binnenalster" verwandeln jede Location in einen stampfenden, kochenden Beatkeller!

Patricia "Suzie" Hartmann - Vocal, Mundharmonika, Blockflöte
Ralf "Franny Hartmann - Sologitarre, Vocal
Knut Hartmann - Rhythmusgitarre, Vocal
Olaf Kuchenbecker - Bassgitarre
Christian Kieviet - Schlagzeug

Fotograf: Nikolas Fenrich
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Orginal
Do 28.09. ONE TRICK PONY –Bluegrass-Western-Roots-Rock-
www.onetrickpony-music.com
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Irgendwo im verschwitzten Süden der USA liegt die Kreuzung, an der sich Country, Blues und Jazz zum Tanz die Hände reichen. Im Schatten großer Bäume schaukelt friedlich die Wiege der Popmusik. Es sind Geschichten über die Tücken des Alltags, von verlorener Liebe, verratener Freundschaft – und plötzlich ist es ganz egal, wer aus welcher Richtung gekommen ist, ob Hillbilly oder Bluesman – sie alle hören gern gute Geschichten.

Mitten auf dieser Kreuzung haben One Trick Pony ihre Bühne aufgebaut und räubern quer durch die musikalische Landschaft der 30er, 40er, 50er Jahre. Mit Songs von Hank Penny, Little Jimmy Dickens, Tennessee "Ernie" Ford, bis hin zu Louis Jordan und Dean Martin lebt die Tradition des Geschichtenerzählens wieder auf. Ob dreiste Novelty Songs oder herzzerreißende Tearjerker – es groovt und swingt, dass es nur so klappert.
Eintritt: AK: 8.00 EUR
Orginal
Fr 29.09. BIG JAZZ mit u.a. THOMAS NIEMAND + RALF BÖCKER
thebigjazz.wordpress.com
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Big Jazz – Swing, Jump & Jive vom Feinsten

Endlich! Big Jazz führt zusammen, was längst zusammengehört: Mit Ralf Böcker und Thomas Niemand vereinen sich zwei der profiliertesten Jazzmusiker Hamburgs in einer Band. Kleine Combo – großer Sound, so das Motto. Auf der Bühne sind Ralf Böcker am Saxofon und an der Klarinette sowie Thomas Niemand an der Trompete als feste Größen gesetzt. Aus renommierten internationalen Jazzmusikern rekrutieren sie die restliche Besetzung der vier- bis fünfköpfigen Combo individuell für jeden Auftritt.

Geht direkt ins Herz … Wer die Musik so liebt und lebt wie Ralf Böcker und Thomas Niemand, der sprüht auf der Bühne buchstäblich Funken. Und von da ist es nur noch ein kleiner Sprung ins Publikum. Still sitzen? No way! Heiße, mitreißende Rhythmen treiben den Puls und die Stimmung hoch. Swing, Jump & Jive im guten alten Stil – mit Herzblut gespielt von zwei ebenso leidenschaftlichen wie authentischen "Schwergewichten" der Jazzszene!
Eintritt: AK: 9.00 EUR
OrginalOrginal
Sa 30.09. APPELTOWN WASHBOARD WORMS –Skiffle Rock-
www.appeltownww.de
Vorverkauf: cotton-club.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com

Was geschieht, wenn ein gestandener Altskiffler auf Gleichgesinnte trifft? Sie packen ihre verstaubten Gitarren aus, raufen sich musikalisch zusammen, erfinden einen neuen Musikstil und nennen das Ergebnis SKIFFLE-ROCK. So geschehen im Jahre 1982 im winzigen Dorf Appel in der Nordheide vor den Toren Hamburgs.

Inzwischen gibt es die APPELTOWN WASHBOARD WORMS seit 31 Jahren und sie werden nicht müde, immer neue Bühnen der Republik und Europas zu erobern. Aus der Anfangsformation ist nur noch der Gründungsvater Wolfgang Hilke dabei, neue junge Musiktalente senken das ehemals biblische Durchschnittsalter erheblich und spornen die Altgedienten zu immer neuer Spielfreude an.
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Orginal