Dieser Monat Nächster Monat

       LANGFRISTVORSCHAU       

Ab sofort: Alle Tickets auch bei Vorverkaufsstellen erhältlich. Mehr Informationen

Do 02.02. CRISS CROSS

Fr 03.02. THE LINE WALKERS

Sa 04.02. BOOGIE HOUSE
www.brackmann-musik.de
Vorverkauf: cotton-club.de

Boogie House verzichtet auf technischen Schnickschnack und spielt Blues & Boogie in der traditionellen akustischen Quintettbesetzung. Mit ihrem Drive im Boogie wie dem tiefen, authentischen Gefühl für den Blues gelingt Boogie House eine einzigartige dynamische Bandbreite, die vom Spass der Musiker getragen wird; denn das Motto ihrer Konzerte ist Programm: 'Have A Good Time'.

Henry Heggens grandioses Talent, mit dem Publikum zu kommunizieren, gab ihm den Beinamen 'Mr. Natural'. Sein Gesang und seine Harmonica-Improvisationen sowie Günther Brackmanns gefühl- wie kraftvoller Pianostil werden getragen von Bernd Ohnesorges Bass-Spiel der ruhigen Hand und Roy Dykes stilistisch lupenreinem Schlagzeug. Auf diesem dynamischen Fundament entstehen virtuose Soli mit Spielwitz, die wesentlicher Bestandteil der Boogie House Konzerte sind. Martin Scheffler, der begnadete Hamburger Bluesgitarrist ist mit seinem äußerst geschmackvollen Rhythm & Blues Sound im Stil eines Freddy King die ideale Ergänzung für Boogie House und rundet das Klangerlebnis des authentisch klingenden Boogie & Swing und Rhyhm & Blues Quintetts ab. Die geballte Bühnenerfahrung dieser fünf Musiker, die auch freundschaftlich verbunden sind, und ihr Spass am Spielen machen ihre Konzerte zu einem besonderen Erlebnis.
Eintritt AK: 12.00 EUR
Orginal
Mo 06.02. BERND RINSER

Sa 18.02. BOURBON SKIFFLE COMPANY

Do 23.02. TREVOR RICHARDS

Di 28.02. LES HOMMES DU SWING
soundcloud.com
www.facebook.com

Les Hommes du Swing gründeten sich Ende 2015 in Hamburg und verfolgen seitdem in ihrer Musik den legendären Gipsy-Swing Django Reinhardts.

Die Brüder Roberto, Jeffrey und Marcel sind Teil der großen Musikerfamilie Weiss. Sie spielen seit ihrer Kindheit zusammen und manifestieren in der Gruppe die traditionelle Spielweise des Sinti-Jazz oder "Jazz Manouche". Kennzeichnend hierfür ist die charakteristische Rhythmik, Spielfreude, hohe Virtuosität, Dynamik und Improvisationslust. Die enge Verbindung der Brüder ist in ihrem hervorragenden Zusammenspiel hörbar.

Der Geiger Jordan Rodin, zugleich Bratschist der Hamburger Symphoniker, fügt mit seinem klassisch ausgebildetem Spiel der Band eine individuelle Note hinzu, wobei der Einfluss der Legende, Stéphane Grappelli, nicht zu überhören ist.

Bassist des Quartetts ist Axel Burkhardt, eine bekannte Größe der Jazzszene in und um Hamburg, der mit seinem rhythmisch-pulsierenden Spiel und jeder Menge Groove die stabile Basis bildet.

Allen gemein ist die Liebe zu Django Reinhardt und Stéphane Grappelli, die 1934 das "Quintette du Hot Club de France" gründeten und damit dem europäischen Jazz eine eigene Identität verliehen.
Orginal
Do 09.03. WILLY AND THE WILD SURFERS
Zu Beginn der 80er Jahre startete die Band ihre musikalische Kariere in einem Bunker im Herzen des Hamburger UNI-Viertels. Es sollte der klassischen Rock 'n' Roll gespielt werden, das war von der ersten Übungsstunde an klar. Der Bandname war schnell gefunden: Willy and the Wild Surfers

Das Repertoire der anfänglich englisch- und deutschsprachigen Rock 'n' Roll sowie Country Stücke der 50er Jahre wurde im Laufe der Jahre um krachende Surf- und Instrumentalsongs der 60er erweitert. Durch die Wahl der Songs, dem ständigen Wechsel der Gesangsstimmen und der Gitarrenriffs kommt bei jedem Auftritt eine phänomenale Stimmung auf.

Eines ist sicher, egal ob die Hamburger Jungs von Soest über Bornum, Parchim, Rostock, Sütel oder anderswo auftreten, es wird so richtig abgerockt. Eine Band die man nicht verpassen sollte! keep on rocking
Orginal
Di 14.03. HANS THEESSINK
www.theessink.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Nach mehr als 7500 Konzerte und 50 Jahren "on the road" ist Hans Theessink eine Institution in Sachen Blues und Rootsmusik. Mit seiner sonoren Stimme und unverkennbaren Gitarrenstil ist Hans Theessink weltweit gefragt und immer ein Garant für niveauvolle Blues- und Rootsmusik. Die US Bluespresse nannte ihn "Ein internationaler Bluesschatz" und der legendäre Bo Diddley meinte Hans sei "Ein höllisch guter Gitarrist". Er hat über 30 Alben, ein Songbuch, ein Lehrvideo und eine DVD veröffentlicht.
Eintritt AK: 15.00 EUR
Orginal
Fr 24.03. hanseSWINGproject
Swingin' Broadway - Klassiker des Great American Songbook

hanseSWINGproject gastiert nach dem begeistert aufgenommenen Auftritt im September 2016 am 24. März 2017 erneut in Hamburg.

Ob Cole Porter, George Gershwin, Richard Rodgers oder Duke Ellington-seit der Gründung von hanseSWINGproject im Jahr 2004 durch den Bremer Schlagzeuger Wolf Grezesch präsentiert das Jazz-Quintett um die Pinneberger Sängerin Kathrin Hinneburg mit den unvergänglichen Klassikern des Great American Songbook (die längst beliebte Jazz-Standards geworden sind), eine Melange aus mitreißendem Swing, gefühlvoll präsentierten Balladen und Latin-Fassungen und gibt den Songs eine eigene Note und verleiht ihnen eine neue Lebendigkeit, immer getreu dem Ellington-Titel: "It don't mean a thing, if it ain't got that swing....!"

Neben Wolf Grezesch und Kathrin Hinneburg dabei: der Hamburger Pianist Andreas Hinrichs, Olaf Barkow aus Elmshorn mit Saxophon, Klarinette und Flöte und der Bremer Bassist Moritz Zopf.
Orginal
Fr 07.04. TRADITIONAL OLD MERRY TALE JAZZ BAND

So 16.04. EASTER BLUES NIGHTS

Mo 17.04. EASTER BLUES NIGHTS

Mo 08.05. IGNATZ NETZER

Mo 15.05. TONKY DE LA PENA

Mi 24.05. HotDocs
www.hotdocs.hamburg

Die HotDocs sind gestandene Musiker aus dem norddeutschen Raum, die sich zusammengefunden haben, um in einer kleinen Besetzung wirklich heißen Swing zu machen. Das Repertoire reicht von Jazztiteln der 20er Jahre (damit auch das wunderschöne Instrument, die Tuba, zum Einsatz kommt) bis hin zu jüngeren Swingtiteln und Songs, die Welthits wurden und ins Ohr gehen, wie z.B. von Hoagy Carmichel, George und Ira Gershwin, Fats Waller oder Walter Donaldson.

Besetzung (im Bild von links nach rechts):
Owe Hansen (Banjo, Gitarre, Gesang)
Michael Däumling (Bass, Tuba)
Titus Küper (Trompete)
Teddy Ibing (Schlagzeug)
Henning Plote (Saxofon, Klarinette)
Orginal
Fr 26.05. LES HARICOTS ROUGES, Paris
www.lesharicotsrouges.com
Vorverkauf: cotton-club.de

LES HARICOTS ROUGES - Jazz & Comedy aus Paris

"Ein Gesamtkunstwerk für Augen und Ohren", urteilt die Presse. Eine spritzige Mischung aus swingendem Jazz und Chansons, aus karibischen Rhythmen und Pariser Melodien, aus konzertanter Musik und charmantem Humor. Wenn Frankreichs berühmteste Jazzgruppe ihre kleine Show abzieht, mit stets brillantem Jazz à la New Orleans, gewürzt mit musikalischen Gags, kommen nicht nur die Jazzfans auf ihre Kosten - selbst in der TV-Show "Musikantenstadl" brachten sie das Publikum zum Mitklatschen.

LES HARICOTS ROUGES zeigen, das Jazz nicht nur ein Genuss für die Ohren, sondern auch für die Augen sein kann.

LES HARICOTS ROUGES (sprich "Lé Arico Ruusch", auf deutsch: Die roten Bohnen), sind benannt nach dem Lieblingsgericht Louis Armstrongs. In Frankreich haben sie Kultstatus erreicht und spielten als Vorgruppe für die Beatles, die Rolling Stones und Louis Armstrong.

Die sechs ROTEN BOHNEN sind: Pierre Jean (tp/p/voc), Jacques Montebruno (cl/voc), Christophe Deret (tb/voc), "Mumu" Huguet (bs/voc), "Roro" Congréga (bjo/voc), Michel Sénamaud (dr/voc).
Eintritt AK: 15.00 EUR
Orginal
Mo 12.06. STEELYARD BLUESBAND

Fr 21.07. CELTIC COWBOYS