Cotton-Club.de | Programm
21623
page-template-default,page,page-id-21623,wp-featherlight-captions,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Programm:

Sa 19.10.
JAZZ O’ MANIACS –Classic Jazz-
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Die Geschichte der Jazz O’Maniacs begann bereits im Frühjahr 1966. Heute zählt sie zu den ältesten noch bestehenden Jazzbands in Deutschland. Natürlich hat es Wechsel in der Besetzung gegeben. Diese gingen jedoch nie zu Lasten der Stilrichtung oder der musikalischen Qualität. Im Gegenteil: Die neuen Musiker haben im Rahmen der stilistischen Vorstellungen immer für frischen Wind gesorgt und die Jazz O’Maniacs vor der musikalischen Vergreisung bewahrt. Musikalisch orientiert sich die Band an den klassischen Aufnahmen der schwarzen Small Bands von Louis Armstrong, Johnny Dodds, Joe ‘King’ Oliver, ‘Jelly Roll’ Morton, Clarence Williams und anderen.
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Einlass: 20:00
So 20.10.
FRÜHSCHOPPEN: BIG BAND BERNE –Swing-
www.bigbandberne.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Die gute alte Swing–Ära wird lebendig, wenn die Big Band Berne unter Leitung von Jörg Jennrich legendäre Ohrwürmer aus den 30er und 40er Jahren präsentiert. Mit Original-Arrangements von Frank Sinatra, wie New York, New York oder My Way erleben Sie eine Reise in die Zeit der großen Bigbands. Das Repertoire umfasst Klassiker von Glenn Miller, Duke Ellington, Count Basie u.a. sowie moderne Interpretationen von Michael Bublé und Robbie Williams. Lassen Sie sich von Jacky Ernst mit ihrer warmen und leidenschaftlichen Soul-Stimme verzaubern.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Einlass: 11:00
Mo 21.10.
TOM JACK + THE BIG HARMONICA MAN –Blues-
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Gitarre, Mundharmonika und Gesang, das sind die Zutaten von Tom Jack und "the Bigharmonicaman" Hendrik Südhaus für eine Musik, die tief in der Tradition des Rhythm & Blues wurzelt. Beide Künstler haben sich in verschiedenen Formationen und auch Solo weit über die Grenzen Hamburgs hinaus einen Namen gemacht.

Tom Jack pflegt neben seiner Leidenschaft für den Blues das filigrane Spiel der Classical
Guitar, der Harmonicaspieler, Sessionmusiker und Sänger Hendrik Südhaus, der früher mit den Scoops in diversen Clubs für Rock'n Roll- Feeling sorgte, macht mit Chicago-Sound und Entertainer-Qualitäten jedes Konzert zu einem einmaligen Erlebnis.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Einlass: 20:00
Di 22.10.
CHRISTIAN v. RICHTHOFEN + HENDRIK SCHWOLOW BIG BAND
www.hendrikschwolow.de
christianvonrichthofen.com
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Hendrik Schwolow's Grundrezept ist Big Band Jazz, mit einer Prise Stan Kenton und ’nem Schuss Count Basie. Das Ganze dann aber mit Maynard Fergusons Hochton-Trompete erhitzt und fertig ist – in etwa – die aktuelle CD vom "Hendrik Schwolow & Delicious Big Brass Cracker Band Orchestra". Fertig ist damit unter anderem auch eine Zeitreise in die 50er und 60er, als das nordwestdeutsche Dampfradio seine Sportsendungen noch mit Stücken wie "Trumpet Blues & Cantabile" einleitete. Dieses Stück ist mit auf der neuen CD, die Hendrik Schwolow und seine Mannen im Gepäck haben, wenn sie auf die Bühne gehen. Mit auf der CD ist auch der Dauerbrenner "Mack The Knife". Ansonsten sammeln sich dort Stücke aus der Feder des US-amerikanischen Jazzposaunisten Tom Garling, der die wiederum für den kanadischen Trompeter und Bandleader Maynard Ferguson geschrieben hat. . . Für mehr sollte man ein Jazz-Lexikon bemühen.

Hendrik Schwolow, 1961 in Bremen geboren, tummelt sich seit seinem Studium an der Hochschule für gestaltende Kunst und Musik in Bremen auf all den Hochzeiten, bei denen ein Hochton-Trompeter gefragt ist – vor allem mit Jazz, aber auch mit Pop oder Klassik. Unter anderem war Hendrik Schwolow Anfang der 80er Trompeter, Arrangeur und Leader beim Zirkus Roncalli.

Big-Band-Jazz, Rock und Funk erwartet das Publikum. Hendrik Schwolow & Delicious Big Brass Cracker Band Orchestra sind mit ihrem Programm "Tom Garling Compositions und mehr" zu Gast mit mitreißenden Bläsern, Beats und Bässen.

CHRISTIAN VON RICHTHOFEN singt mit der Band. Das Repertoire: ganz klassisch. Sinatra-Titel, aber auch ‘Big Spender’. Ob sich auf die Melodie dieses Stückes ein deutscher Text finden lässt über Parteienfinanzierung?
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Einlass: 20:00
Mi 23.10.
SHAKY GROUND –Funky-Heavy-Bluesy-
shakyground.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

SHAKY GROUND bringt die Crowd zum Grooven. Bei den Gigs der Band aus Hamburgs Westen bebt der Saal. Die Setlist umfasst zum Teil in Vergessenheit geratene, relativ unbekannte Blues-, Funk- und Rocktimer, die mit neuem Sound und viel Groove ins Blut gehen. Mit einem Programm aus 6 Jahrzehnten Rock und Rhythm & Bluesgeschichte begeistern SHAKY GROUND Zuhörer aller Altersklassen.

In der Besetzung Gitarre, Saxophone, Drums, Bass und vor allem mit der faszinierenden Stimme von Andreas Nier rocken SHAKY GROUND die Songs von Mink de Ville, Delbert McClinton, Tom Waits, Etta James, Howling Wolf, Joe Cocker und anderen mit druckvollem, unverwechselbaren Sound.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Einlass: 20:00
Do 24.10.
WOOD CRADLE BABIES –Dixieland-
www.wood-cradle-babies.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Die WOOD CRADLE BABIES haben sich 1976 zusammengefunden und spielen seitdem in nahezu unveränderter Besetzung Dixieland-Jazz. Der Bandname hängt mit dem von Baumschulen umgebenen Übungsdomizil im Kreis Pinneberg, der "Wiege des Waldes", zusammen: Waldwiegen-Babies. Jedoch von "Babies" keine Spur! Alle Bandmitglieder hatten schon als 15- bis 20-jährige in verschiedenen Bands gejazzt, um dann nach langjähriger Pause ihr Hobby wiederaufzunehmen.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Einlass: 20:00
Fr 25.10.
LOUISIANA SYNCOPATORS –Hot Jazz Orch.-
www.louisiana-syncopators.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Früher Swing der 20-er and 30-er Jahre aus HamburgNew Orleans-Musik zu machen war bei der Gründung der Louisiana Syncopators in Hamburg 1969- vor nunmehr 40 Jahren – Wunsch and Ziel der Band-Mitglieder. Von bescheidenen Anfängen baute sich die Band zeitweilig zu einem 14-Mann-Orchester auf, wobei die Kunst des Notenlesens und eigene Arrangements für eine Amateurband zu jener Zeit nicht selbstverständlich waren. Je mehr Musiker, desto mehr personelle Schwierigkeiten tauchten auf, so dass dann Ende der 70-er Jahre und im Laufe der 80-er Jahre ein Gesundschrumpfen zu der heutigen Formation (zehn Musiker) führte und den Stil hervorbrachte, der auch heute noch das Repertoire der Band formt: Früher Swing der 20-er and 30-er Jahre, aber auch frühere klassische Werke (Ragtime) and Zeitgenössisches.

Musikalischer Puritanismus wird deshalb auch rigoros verbannt, um das Repertoire offen zu halten für alles, was nicht nur der Kapelle, sondern auch dem Publikum gefällt. Der Erfolg unterstützt dieses Konzept eindrucksvoll. Die Band bewegt sich hauptsächlich im norddeutschen Raum, wobei das monatlich stattfindende Clubconcert im Cotton-Club in Hamburg eine wesentliche Rolle für die musikalische Darstellung der Band spielt.
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Einlass: 20:00
Sa 26.10.
JAZZ LIPS –Hot Jazz-
www.jazzlips.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Seit der Gründung der Band im Jahre 1970 haben sich die Jazz Lips mit ihrem hohen musikalischen Anspruch, ihrer ansteckenden Vitalität und der Vielfalt ihres Repertoires in der Jazz-Szene einen Ruf erworben, der weit über die Grenzen Deutschlands hinausgeht. Nur wenigen Gruppen gelingt es so gut, sich auf ihr Publikum im Konzertsaal, auf der Open-Air-Bühne oder im Jazz-Club einzustellen und ihre Zuhörer zu begeistern.
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Einlass: 20:00
So 27.10.
FRÜHSCHOPPEN: CRISS CROSS BIG BAND
crisscross-bigband.jimdo.com
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Criss Cross, die "etwas andere Bigband" aus Hamburg ...

Wie kaum eine andere Bigband hat Criss Cross einen völlig eigenen Sound. Dies liegt insbesondere daran, dass nahezu alle Titel von dem Bandleader, Jochen Arp, arrangiert wurden. Die musikalischen Stilrichtungen der Hamburger Bigband gehen von Swing über Funk und Latin bis hin zum Tango Nuevo.

Das Repertoire der Band wird ständig erweitert. Lange Zeit war Criss Cross die einzige Band, die sich auch der Musik von Miles Davis, "Weather Report", Stevie Wonder, den Brecker-Brothers und seit langem schon von Astor Piazzolla (Tango Nuevo) annahm. Natürlich gehören auch Jazz-Klassiker von Benny Goodman, Count Basie, Duke Ellington, Frank Sinatra, Ella Fitzgerald, Billie Holiday, Dizzy Gillespie und Charlie Parker zum Repertoire.

Die Sängerin Schirin Al-Mousa liebt es - wie die Band - quer durch die Stile zu jazzen. Ihre besondere Vorliebe gilt aber der lateinamerikanischen Musik, die sie unvergleichlich präsentiert.

Die Band gibt es nun schon seit ca. 40 Jahren. Sie wurde Mitte der 70er Jahre von Jochen Arp im damaligen "Gymnasium Langenhorn" als reine Schul-Bigband gegründet und entwickelte sich über die Jahre zu einer der gefragtesten Bigbands Hamburgs.

Criss Cross hat über die vielen Jahre in Hamburg und im Norddeutschen Raum an vielen Auftrittsorten von Rang und Namen gespielt, unter anderen im Onkel Pö, in der Markthalle, in der Großen Freiheit 36, in der Laeiszhalle, im Roschinsky*s, im Rieckhof, im Cafe Kaputt, im Trockendock, im Knust, im Schlachthof, im Birdland, im Cotton Club, im Downtown Bluesclub, im Stellwerk, im KulturForum Kiel, auf der berühmten Kieler Woche und natürlich auch bei den jährlich wiederkehrenden Hamburger Großveranstaltungen, wie Hafengeburtstag, Alstervergnügen, Altonale und Literatrubel. Kleine oder größere Tourneen führten u.a. nach Freiburg, Nürnburg, Frankfurt, Kiel, Dresden und Halle. Weitere Höhepunkte waren Auftritte im Deutschen Fernsehen bei Haste Töne, Sport III und im ARD-Jugendabend, sowie Auftritte mit Inga Rumpf, Peter Weniger, Joe Gallardo, Herb Geller und Wolfgang Schlüter.

Ein sehr ehrenvoller Auftritt fand im Jahre 2011 bei der Landesgartenschau in Norderstedt statt, als die Band zusammen mit Anette Arhelgers "Vicelin-Voices" Duke Ellington‘s berühmtes "Concert Of Sacred Music" aufführte.
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Einlass: 11:00
Mo 28.10.
EIGHT TO THE BAR -Boogie Woogie-Blues-Oldies--
www.eighttothebar.de
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

"8 to the Bar" steht für handgemachte Musik - mit oder ohne elektrische Verstärkung. Wir spielen alles, was wir lieben, von Boogie Woogie und Blues über Swing und Jazzstandarts bis zu Oldies und dem einen oder anderen deutschen Titel. Alles im "8 to the Bar" Stil und immer mit dem gewissen Swing.
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Einlass: 20:00
Di 29.10.
JAZZ PULS -The Young Swingers:
R. Böcker - S. Wright - S. Beek - M.Rothfuchs - J.-H. Ehlers
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Swing - die wunderbare amerikanische Musik der dreißiger Jahre - erlebt in unseren Tagen eine bemerkenswerte Renaissance. Dazu eröffnet der Hamburger Saxofonist Ralf Böcker eine Swing-Reihe im Cotton Club Hamburg: wunderbarer Combojazz mit illustren Gästen aus Hamburgs Swingszene!

JazzPuls & Friends feat. Samatha Wright, Klarinette

Nils Conrad, drums; Maria Rotfuchs, bass; Jan Hendrik Ehels, Piano; Ralf Böcker Sax

Samantha Wright ist eine britische Jazzklarinettistin, die derzeit in Hamburg lebt. Sie wurde vom JazzWise-Magazin als als „eine Künsterin mit großem Potential“ gepriesen und 2018 als Künstlerin des Jazz Promotion Network UK ausgewählt und ist eine aufregende Neuheit in der deutschen Jazzszene. Obwohl Samanthas Spiel von vielen verschiedenen Stilen geprägt ist, war eine ihrer ersten Begegnungen mit Jazz eine mit Artie Shaw, und seine Musik inspiriert und beeinflusst sie bis heute.
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Einlass: 20:00
Mi 30.10.
FISHHEAD HORNS -Big Band-
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Die Band wurde 1980 von einigen Mitgliedern des "Bläserkreises Norderstedt" (heute "Symphonisches Blasorchester Norderstedt") gegründet. Im Laufe der Jahre wechselten die Mitglieder und Leiter der damals noch namenlosen Band mehrfach. 1997 erhielt die Band mit Bernd Frank erstmals einen professionellen Bandleader. Mit ihm, dem unter die Fischköppe gefallenen Südwestdeutschen, angelten wir uns auch endlich einen passenden Bandnamen und heißen seitdem "Fishhead Horns Big Band".

Wir sind etwa 20 Amateure, die sich wöchentlich treffen, aus Spaß am Musizieren und am Bestreiten vielseitiger Auftritte. Wir spielen alle Stilrichtungen von Swing über Latin bis hin zu Funk und Rock.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Einlass: 20:00
Do 31.10.
JAWBONE -Bluegrass-Folk-Blues-Country-
Neuer Vorverkauf: www.tixforgigs.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Die Band JAWBONE besteht aus einer Handvoll hervorragender Hamburger Musiker, die sich zusammengefunden haben, um die alten Klangwelten der amerikanischer Urmusik neu zu ergründen.

Mit Leidenschaft für diese handgemachte Musik verbinden die fünf Musiker gekonnt Elemente aus Bluegrass, Folk und Blues. So entsteht eine reizvolle Mischung die zunächst die traditionelle Country Music nicht abbildet, sie aber an ihren Wurzeln durchleuchtet - und da gibt es viel Interessantes zu entdecken.

Die ausdrucksstarken Songs werden perfekt untermalt von erstklassigem Harmoniegesang. Mitreißend begleitet vom treibenden Offbeat der Band und virtuosen Soli der einzelnen Musiker, Boris Sundmacher (Banjo, Gitarre), Thomas Schoenfeld (Gitarre), Sven Fritz (Geige) Gunther Andernach (Waschbrett) und Eberhard Marold (Kontrabass), sind JAWBONE in ihrem Feld eine Klasse für sich.

Mit gleichzeitiger Zuneigung und liebevoller Respektlosigkeit gegenüber gängigen Countryklischees bringt JAWBONE ein Programm auf die Bühne, das begeistert.
Eintritt: AK: 9.00 EUR
Einlass: 20:00

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen