Cotton-Club.de | Programm
21623
page-template-default,page,page-id-21623,wp-featherlight-captions,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Programm:

Sa 01.12.
SWINGING FEETWARMERS
www.sfw-jazzband.de

Die Swinging Feetwarmers Jazzband wurde im Jahr 1990 vom Klarinettisten Gernot Johl gegründet. Vom Dixieland bis zum Swing lautet das musikalisches Motto der siebenköpfigen Besetzung, wobei dem Swing ein etwas breiterer Raum vorbehalten bleibt. Zuhörer werden sehr schnell feststellen, daß die Band sich Eddi Condon zum Vorbild genommen hat und daraus ihre große Spielfreude schöpft.

Neben der Frontline, bestehend aus dem Trompeter Peter "Sputnik" Lange, dem Posaunisten Volkmar Zech und dem Klarinettisten Gernot Johl sorgt die Rythmusgruppe um einen der besten Schlagzeuger Norddeutschlands, Ulrich Meletschus ("Miele"), mit Hemmo Fahrenkrog, Gitarre, Norbert Suhr, Bass und Thomas Franke, Piano, für den swingenden Drive.
Einlass: 20:00
Orginal
So 02.12.
FRÜHSCHOPPEN: BÄRTHELS JAZZ UND PLATT
Vorverkauf: cotton-club.de
Eintritt: AK: 15.00 EUR
Einlass: 11:00
Orginal
Fr 07.12.
THE LINE WALKERS - A Tribute to Johnny Cash -
www.facebook.com
Vorverkauf: cotton-club.de

Um das Leben eines Mannes mit all seiner Hingabe zur Musik, seinen Botschaften, seiner großen Liebe, seinem Vermächtnis erzählen zu können, braucht es viel Zeit. - Um dieses zu erleben, braucht es einen Abend: The LineWalkers! Die fünfköpfige Band aus Kiel spielt sich seit 2012 deutschlandweit in die begeisterten Herzen der Fans des "King of Country" und seiner Musik. Die mitreißende Liveshow von "Walk The Line" über "Get Rhythm" und "Jackson" bis hin zu "Hurt" nimmt den Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch die revolutionierende und legendäre Musik des Johnny Cash.

Was macht eine Tribute Band aus? Authentizität! Sei es die verblüffende stimmliche Ähnlichkeit des Sängers mit dem Original, der klassische Vintage Sound von Schlagzeug, Kontrabass und E-Gitarre, oder die Duette mit der im Scheinwerferlicht strahlenden Miss Anna Jones. Alles passt perfekt zum Auftritt. Und eins kann man der Band trotz der unzähligen Auftritte nicht abstreiten: Die Spielfreude und Liebe zum Detail, sowie die Ernsthaftigkeit der fünf Musiker, eine unverwechselbare Show zu Ehren des einzigartigen Johnny Cash und dessen unvergesslicher Musik zu zelebrieren. Dabei fehlt es nie an Unterhaltung und Spaß. Das Publikum ist Teil des Ganzen und wird auch tanzend seiner Rolle gerecht. Wie beim "echten" Johnny-Cash-Konzert gibt es die großen Hits oder auch mal ganz spezielle Songs auf Zuruf, so das wirklich jeder auf seine Kosten kommt. Dabei ist schon so mancher Saal aus den Fugen geraten, wenn "Ring Of Fire" oder "Ghost Riders In The Sky" erklingt.

Also nicht verpassen, "Walk The Line"!
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Einlass: 20:00
Orginal
Sa 08.12.
BOURBON SKIFFLE COMPANY
www.bourbonskiffle.de
Vorverkauf: cotton-club.de

Seit 1972 ist die Bourbon Skiffle Company (BSC) Garant für mitreißende Musik und gute Laune. Dabei haben die 5 Skiffler aus Hannover ein ganz einfaches Erfolgsrezept: sie haben selbst noch Spaß an ihrer Musik und zeigen das auch! Ihre musikalischen Anregungen beziehen sie aus Jazz, Blues, Country, Folk und Rock – auch gelegentlichen "Saitensprüngen" in die Popmusik sind sie nicht abgeneigt. Doch stets drückt die BSC solchen Adaptionen ihren eigenen Stempel auf, und so gelingt es immer wieder, das Publikum zu überraschen. Und ganz nebenbei hat sich die hierzulande wohl dienstälteste Skiffleformation einen Eintrag im Heyne Jazz-Lexikon erspielt.
Eintritt: AK: 12.00 EUR
Einlass: 20:00
Orginal
So 09.12.
FRÜHSCHOPPEN: BÄRTHELS JAZZ UND PLATT
Vorverkauf: cotton-club.de
Eintritt: AK: 15.00 EUR
Einlass: 11:00
Orginal
Mo 17.12.
PAPA TOM'S LAMENTATION JAZZBAND 47 JAHRE JUBILÄUM
Vorverkauf: cotton-club.de
Eintritt: AK: 10.00 EUR
Einlass: 20:00
Orginal
Di 25.12.
TOMMY SCHNELLER BAND
www.tommyschneller.de
Vorverkauf: cotton-club.de

Tommy Schneller Band
ein 7-köpfiges Blues & Funk Kraftwerk par excellence
Bluesnews: "ein echtes Spektakel"

Der "Preis der deutschen Schallplattenkritik", zwei "German Blues Awards" und regelmäßig ein Publikum, das es nicht auf den Stühlen hält: Tommy Schnellers Markenzeichen sind hochkarätiger Blues, Funk, Soul und bestes Live-Entertainment. Mit seiner siebenköpfigen Band ist der Saxophonist und Sänger in ganz Europa unterwegs, verströmt jede Menge Spaß und gute Laune. Und wenn Songs eines deutschen Musikers es in die TOP20 der Living Blues US-Charts schaffen, nennt man das einen internationalen Ritterschlag. Tommy ist authentisch bis auf die Knochen und mit einer erstklassigen Band ausgestattet. Mit dem erdigen Ton seines Tenorsaxophons, seiner feinen Phrasierung und der Energie, die sich in jedem Stück aufbaut, begeistert der Bluesmusiker Kritiker wie Fans gleichermaßen. Das "Penthouse" nennt ihn schlicht und einfach "Deutschlands Premier Blue Eyed Groover" - und genau das ist er auch!

Nun ist er mit seinem neuen Album "Cream Of The Crop" unterwegs, das wie "Smiling for a reason " von Henrik Freischlader für dessen Label Cable Car Records produziert wurde. Der Tonträger überzeugt einmal mehr durch mitreißende Songs, coolen Groove, knackige Bläsersätze und feinste Gitarrenarbeit.

Seit er mit 16 Jahren den Saxophonisten Gary Wiggins auf der Bühne eines Osnabrücker Nachtclubs gesehen hatte, war Tommy Schnellers Lebensweg vorgezeichnet. "Das war es, das wollte ich auch machen", erinnert er sich. Seitdem tourt er mit verschiedenen Projekten durch ganz Europa, arbeitete schon mit Größen wie Larry Garner, Ron Williams und Henrik Freischlader zusammen. Doch am liebsten ist Tommy Schneller mit seiner eigenen Band unterwegs und bringt eigene Songs auf die Bühnen. Immer mit dabei: der Blues, der Funk, der Soul.

: "Tommy Schneller singt Blues- und Soul-Songs aus der Seele (...) und man glaubt ihm jedes Wort", schreibt etwa das renommierte Magazin "Jazzpodium" über ihn. Und genau das ist es auch, worauf es ihm ankommt: "Das Feeling muss stimmen, die Musik einfach leben", sagt Tommy Schneller.

Wichtig ist es dem Saxophonisten dabei, nicht auf Klischees oder vielbekannten Standards herumzureiten, sondern sich mit seinem eigenen Stil, seinem ureigenen Verständnis für Blues und Soul zu präsentieren. Starke Unterstützung erhält er dabei durch eine herausragende Band, die Tommys Ideen auf den Punkt umsetzen. Nicht umsonst wurde genau diese Band dazu auserkoren, Deutschland bei der European Blues Challenge im französischen Toulouse zu vertreten!

Line Up:
Tommy Schneller (Gesang, Saxophon)
Jens Filser (Gitarre, Gesang)
Gregory Barrett (Keyboard, Gesang)
Gary Winters (Trompete, Flügelhorn, Gesang)
Dieter Kuhlmann (Trombone, Saxophon)
Bernhard Weichinger (Schlagzeug, Gesang)
Maik Reishaus (Bass, Gesang)

Weitere Informationen:
www.facebook.com
de.wikipedia.org
Eintritt: AK: 15.00 EUR
Einlass: 20:00
Orginal
Mi 26.12.
WELLBAD
www.wellbad.de
Vorverkauf: cotton-club.de

"EINE STIMME, DIE AUTOS ENTLACKT" – REEPERBAHN FESTIVAL
"EIN PHÄNOMEN" – CLASSIC ROCK
"WUNDERBAR DRECKIG” – ECLIPSED

Eine kratzige Stimme, so staubtrocken wie der Boden im Death Valley, der Vollbart stachelig wie ein Wüstenkaktus, die Atmosphäre seiner Songs erinnert an Filmszenen von Jim Jarmusch, Quentin Tarantino oder David Lynch. Sie handeln von Liebe und Verzweiflung, von dreibeinigen Hunden, Särgen für Zwei, einem brandneuen Gestern.

Die Musik ist handgemacht. Schmutzig und roh, dynamisch und intensiv – von zart und zerbrechlich bis hin zu explosiv. "Genau diesen Kontrast finde ich spannend", erklärt Daniel Welbat (28 Jahre), Frontmann der Band aus Hamburg. So außergewöhnlich, wie sein Song-Writing, so besonders sind auch seine Live-Auftritte, die er gerne mit der Bemerkung einleitet: "Wenn Sie Fragen haben, Anmerkungen, Ängste, Sorgen, Schufa-Einträge, Hautausschlag…Das wird sich alles im Laufe des Abends in Wohlgefallen auflösen!"
2011 erscheint mit "Beautiful Disaster" das Debüt und schlägt in Hamburg erste Wellen, 2015 folgt das zweite Studioalbum "Judgement Days".

WellBad spielen TV-Auftritte zur Primetime (ZDF, ARD, RTL, NDR) und im Vorprogramm von Robert Cray, Oli Brown und Tito & Tarantula. 2015 gewinnen sie die German Blues Challenge als beste Band, spielen im Jahr darauf auf internationalen Festivals u.a. in Memphis, Tennessee (USA) und Torrita di Siena (Italien).
"Beim Schreiben eines guten Songs ist es wie beim Kochen. Man muss ständig versuchen verschiedene Gewürze zu kombinieren, aber am Ende muss EIN leckeres Gericht herauskommen." Ihre "Kochkünste" stellen WellBad 2017 mit ihrem dritten Album "The Rotten" erneut unter Beweis. Abermals produziert von Stephan Gade (Udo Lindenberg, Niels Frevert), kreiert WellBad mit dem schmutzig-rohen Sound seiner fünf Bandkollegen einen einzigartigen Stilmix, der Bluesfeeling pur in die Jetztzeit transportiert und keine Genregrenzen kennt – und wird dafür prompt vom "Preis der deutschen Schallplattenkritik" ausgezeichnet. 2

"Bei unseren Konzerten kriegt man einen auf den Deckel", sagt Daniel Welbat und lacht. "Das fasst einen an. Echte, leidenschaftliche und kompromisslose Musik… mit Gute-Laune-Faktor". Losgelöste, ehrliche Verausgabung auf der Bühne. Das Gesundschreien. Vielleicht ist das der Grund, warum WellBad nicht nur auf Platte, sondern vor allem auch als Live-Band funktioniert und die Stücke auf der Bühne noch einmal eine ganz andere Intensität und Spielfreude entwickeln, die sich auch auf das Publikum überträgt. "Unsere Shows sind ein Auf und Ab, eine Reise, bei der man mit einem guten Gefühl bei sich selbst ankommt."
Eintritt: AK: 15.00 EUR
Einlass: 20:00
OrginalOrginal
Do 27.12.
EIGHT TO THE BAR

Einlass: 20:00
Fr 28.12.
BLUES PACKAGE

Einlass: 20:00
Sa 29.12.
STEVIE AND THE HAND JIVE -Special Guest: LARS LUIS LINEK
Vorverkauf: cotton-club.de
Einlass: 20:00
So 30.12.
SWINGING FIREBALLS, Bremen
www.swingin-fireballs.de
Vorverkauf: cotton-club.de

Wer hätte das gedacht? "Deutschlands beste Swing-Jazzer" (Hamburger Abendblatt) kommen aus Bremen!

Die Swingin' Fireballs präsentieren das einmalige Flair des amerikanischen Entertainments der 50er und 60er Jahre: elegante Shows, der Glamour der Casinos von Las Vegas, Bigband-Swing, Frank Sinatra, Dean Martin, Louis Prima. Dabei glänzt die Band nicht nur mit dem Charme der Zeit, sondern mit professioneller Show, authentischer Musik, stilechtem Outfit und den charmanten Conférencen des charismatischen Sängers und Entertainers André Rabini.

Alle Stücke im Repertoire -ob Bigband-Swing, Jump'n'Jive, Mambo, Rock'n'Roll oder Rumba - haben eines gemeinsam: sie sind selbst arrangiert im typischen Fireball-Stil, stets mit einer Verbeugung vor den historischen Originalen, aber eben doch im ganz eigenen Sound und mit eigenen Ideen, jung und dynamisch; oder, wie Peter Herbolzheimer es formuliert: "Swing von heute ... sehr, sehr gut gespielt - kaum zu glauben!"
Eintritt: AK: 15.00 EUR
Einlass: 20:00
Orginal
So 13.01.
FRÜHSCHOPPEN: HENRYS FIDGETY FEETWARMERS
Gegründet wurde die Band Anfang 2007, als Günter Lehnig und Henry Kiel sich zufällig beim Frühschoppen auf dem Feuerschiff trafen und durch Abbi Hübner die alte Bekanntschaft wiederbelebt wurde.

Der Plan eine eigene Band ins Leben zu rufen wurde spontan gefasst und umgesetzt.
Nach den üblichen Kinderkrankheiten, verbunden mit Umbesetzungen gelang es eine stabile Formation auf die Beine zu stellen. Jeden Mittwoch treffen wir uns zum Proben.
Ein vielfältiges Repertoire wurde erarbeitet um allen Anforderungen gerecht zu werden.

Musiker:
Trumpet + Voc: Wolfgang Adler
Altosax + Clarinet: Burte Kimbrough, Trombone: Dieter Meyser. Piano: Peter Dettenborn, Banjo: Henry Kiel, Drums: Günter Lehnig, Sousaphone: Joachim Gebauer

Inzwischen wurden zahlreiche Auftritte im Cotton Club Hamburg, Jazzclub HH-Bergedorf, Riff Hamburg, Rotbuche Hamburg, Waldbühne Bremen, Speicher Husum, Brauerei Bleckede sowie auf diversen Feiern und Straßenfesten in und um Hamburg bestritten. Im Jahr 2011 haben wir eine Einladung zum Ahrenshooper Jazzfest erhalten, außerdem spielten wir, wie schon 2011 und 2012, bei den Glinder Jazztagen. Stilrichtung: New Orleans Music
Einlass: 11:00
Orginal
Do 17.01.
VINCENT MOSER und die BLUES GUITAR NIGHT BAND
www.bluesguitarnight.de

Freunde der klassischen elektischen Blues-Gitarre sollten dieses Konzert in COTTON CLUB nicht verpassen : VINCENT MOSER und die BLUES GUITAR NIGHT BAND huldigen so unterschiedlichen Blues-Gitarren-Helden wie B.B.KING, FREDDY KING, T-BONE WALKER, BUDDY GUY , MUDDY WATERS und vielen anderen. Bei seinen Auftritten stand VINCENT MOSER nicht nur mit vielen alten Bekannten der Hamburger Blues-Szene wie z.B. CLAUS "DIXIE" DIERCKS und MARTIN BOHL auf der Bühne , sondern auch mit überregional und international bekannten Künstlern wie KAI STRAUSS, RAINER BAUMANN ( Jack Bruce, Frumpy, Inga Rumpf ), sowie dem legendären drummer ZABBA LINDNER.

Vincent spielte in verschiedene Blues-Formationen u.a. schon in der FABRIK, im DOWNTOWN BLUESCLUB, im LOGO, im alten REMTER am Dammtor, im legendären ONKEL PÖ's im Lehmweg, im LIVE-MUSIC-CLUB sowie auf Festivals, wie z.B. dem International Blues Festival Bergedorf 2017.

Zur Stammbesetung der BLUES GUITAR NIGHT BAND gehören ANDREAS " GELLE" GELLRICH, der schon bei der KING BEE BLUES BAND dabei war, der vielbeschäftigte drummer
KARSTEN REIMANN, der schon mit PADDY KORN und LOUISIANA RED auftrat, sowie MARKUS GLOSSNER an den Tasten. Da Vincent auch in anderen Blues-Bands aktiv ist ( z.B. bei der ONE WAY OUT BLUES CONNECTION - immer ein highlight hier im COTTON CLUB ! ), sind Gastauftritte befreundeter Blues-Kollegen keine Seltenheit !

YouTube:

Kanal 1 : www.youtube.com
Kanal 2 : www.youtube.com

onewayout-bluesconnection.de
Michael Mehrens, Vincent Moser and Friends mit Elke Krebs und Werner Franzkowski :
www.youtube.com
Einlass: 20:00
Orginal
Sa 09.02.
ANGY DOMDEY AND HER SWINGING GENLEMEN -C. Jacobi, reeds,arr.-Chr. Rien, tp.-G.Killian, p.-P.Beyerer, bj.-B.Culverhouse, sbs-A.Domdey, vos.

Einlass: 20:00
So 03.03.
FRÜHSCHOPPEN: INSPIRATION, DEAR!
Das Vokalquartett "Inspiration, dear!" widmet sich dem mehrstimmigen Satzgesang in der Tradition des swingenden Jazz, ein Genre das von Gruppen wie "Lambert, Hendricks und Ross" oder den "New York Voices" stilbildend geprägt wurde. Begleitet von einem klassischen Jazz Trio mit Piano, Kontrabass und Schlagzeug bieten sie Ihrem Publikum eine besondere Unterhaltung mit eigenen Arrangments von Klassikern aus dem "Great American Songbook" wie "Comes Love" oder "It Could Happen To You". Die Gruppe gründete sich 2014 am Institut für Musik in Osnabrück, wo ihre Mitglieder Jazz studiert haben.

Besetzung: Yvonne Peters (Sopran), Lena Senge (Alt), Benjamin Branzko (Tenor), Lorenz Schönle (Bariton). Begleitung: Zyunzo Garcia (Piano), Franz Blumenthal (Bass), Leon Saleh (Drums).
Einlass: 11:00
Orginal
Di 05.03.
HANS THEESSINK
www.theessink.com
Vorverkauf: cotton-club.de

HANS THEESSINK: Nach mehr als 7500 Konzerte und 50 Jahren "on the road" ist Hans Theessink eine Institution in Sachen Blues und Rootsmusik. Mit seiner sonoren Stimme und unverkennbaren Gitarrenstil ist Hans Theessink weltweit gefragt und immer ein Garant für niveauvolle Blues- und Rootsmusik. Die US Bluespresse nannte ihn "Ein internationaler Bluesschatz" und der legendäre Bo Diddley meinte Hans sei "Ein höllisch guter Gitarrist". Er hat über 30 Alben, ein Songbuch, ein Lehrvideo und eine DVD veröffentlicht.

Eintritt: AK: 15.00 EUR
Einlass: 20:00
Orginal
Do 07.03.
COTTON CLUB 60 JAHRE

Einlass: 20:00
Fr 08.03.
COTTON CLUB 60 JAHRE

Einlass: 20:00
Sa 09.03.
COTTON CLUB 60 JAHRE

Einlass: 20:00
Do 02.05.
MUDDY WHAT?
MUDDY WHAT? zeigt, dass man für Blues weder alt noch lebenssatt sein muss. Gemeinsam lassen die jungen Musiker Fabian Spang (git, voc), seine Schwester Ina Spang (git/mandolin) und Michael Lang (dr/bass) bereits seit 2006 bluesige Klangwelten auf der Bühne entstehen. Im Repertoire sind funky perkussive Rhythmen, atmosphärische Dobro-Delta-Sounds, jazzige Improvisationen und gefühlvolle Balladen - das Trio versprüht spürbare Energie und freudige Hingabe beim Musizieren. Sie spielen den Blues nicht nur nach, sondern schreiben ihn neu und geben ihm gefühlvolle Dynamik.
Einlass: 20:00
Orginal
Sa 01.06.
THE SYNCOPATORS, Australien -endlich wieder bei uns-

Einlass: 20:00

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen